Über mich

Naturpsychologin

 

Dr. rer. nat. Kerstin Kofler

Meine Motivation


Ich sehe mich als Begleiterin ins Glück, in die Freude über das Hiersein, in die Herzensbefriedung, in die Leichtigkeit des Seins und schließlich auch als Geburtshelferin in das Vertrauen in die innere Wahrnehmung. In der Haltung der Achtsamkeit, Sanftheit, Klarheit und not-wendigen Kompromisslosigkeit begleite ich Sie gerne in Ihren Prozessen, geleitet und getragen vom Höchsten, gestärkt und verankert durch die christlichen Werte, die in mein Herz geflossen sind.

 

Meine Werte


Authentizität ist für mich in meiner Arbeit einer der wichtigsten Werte, was ich zutiefst mit meiner Integrität verbinde. Nur so kann Begegnung wirklich stattfinden. Ich lege Wert darauf, mich in meinem wahren Mensch – Sein meinem Gegenüber zu zeigen. Ohne Masken oder aufgesetztem Verhalten kann mein Gegenüber viel leichter Vertrauen schöpfen, sich öffnen und sich mit dem zeigen, was ihn ausmacht.

 

Meine Fähigkeiten


In meiner Arbeit sehe ich es als wichtig an, zunächst einmal zuzuhören und dann auf das, was der Ratsuchende mir eröffnet, langsam und empathisch zu reagieren. Gleichzeitig dürfen wir uns den gegenseitigen Kontakt in solch einer Sitzung dynamisch vorstellen. Ich lade Sie ein, z. B. die Perspektive ein wenig zu verschieben, um dem, was Ihnen zuvor nicht bewusst war, mit offenem Geist entgegen zu schauen.
Ich unterstütze die Klärung von dem, was sich zeigt und fördere damit, dass sich Themen, die noch blockierend wirken, auf liebevolle, lebendige und manchmal auch kraftvolle Weise lösen können.
Für mich ist es inspirierend und erhebend, miterleben zu dürfen, wie Menschen sich ihres Seins, Selbst ind ihres inneren Erlebens immer bewusster werden. Ich bin dankbar für die Prozesse, die ich bisher begleiten durfte, die ich begleite und die ich noch begleiten darf.

Warum Naturpsychologie?

Die Liebe zur Natur und die Liebe zu wissenschaftlichen Errungenschaften, fühle ich in mir vereint. Sie bedingen in meinem Alltag einander, und sie fügen sich die meiste Zeit wunderbar ineinander, wenn ich genau hinschaue und achtsam für die Verbindungen in beiden Welten bin.


Privat und beruflich habe ich in meinem Leben lernen dürfen, dass das Unbewusste und die Schatten anerkennen, die ersten Schritte zu mir selbst sind. Alles ist ein Teil von mir, das im Licht Erstrahlende, das im Schatten Liegende und natürlich die Mischversionen. Ich bin in tiefer Demut, dass ich die Gelegenheiten bekommen habe, all das anzunehmen.
Aufblickend zum Höchsten, mich in seiner Liebe sehen, anstatt in Furcht und Gram zu erstarren. Das ist für mich wahres Leben, tiefes Glück, Freisein.


In weiblicher und männlicher Kraft, Empfinden und Logik, in Rhythmus und Zyklus des Menschwerdens und der Natur steckt die Kraft des Lebens, der Ent-wicklung und des Ankommens bei mir und meinen Stärken.

 

Tief verwurzelt, getragen von der Kraft der Ahnen, würdigend und abgrenzend auf dem Weg zu mir selbst. Durch die  Entwicklungsstufen hindurch zu sammeln, was verloren ging oder verschüttet wurde. Mit Kreativität nachnähren, was nicht ausreichend entwickelt werden konnte, mich selbst erkennen.


Natürlichkeit, Dankbarkeit, Selbst–vergebung zu leben mit all meinen Anteilen. Freiwerden der Seele für ihr Eigenes in ihrer Anbindung und damit in ihrer ureigensten Kraft und Schönheit zu erblühen.

Ausbildungsbausteine für die heilpraktische Tätigkeit

Seit 05/2015 fortlaufend Homöopathische Fortbildungen "Living Homöopathy - Kasuistiken", Fachfortbildungen. Schwartz&Simson, Berlin 2
 2019  Therapeutisches Bogenschießen Klinik Wollmarshöhe
2014-2017 Homöopathische Fortbildungen "Living Homöopathy - Kasuistiken", Fachfortbildungen. Schwartz&Simson, Berlin
05/2012 - 05/ 2015

Grundausbildung zur Klassischen Homöopathie und Naturheilkunde. Adami&Schwartz

2015

Kinesiologisches Testen, Heilpraktikerin D. Fladung, Gießen
04.11.2015 Abschlussprüfung Heilpraktikerin. Gesundheitsamt Marburg

Ausbildung / Studium / Beruf

03/2022 Einkauf. Scherzinger Pumpen. Furtwangen
2008-2016  Strategischer Einkauf Siemens Healthineers. OEM Management. Marburg.
2003-2008 Verschiedene Tätigkeiten als Biochemikerin: Produktion und Entwicklung ELISA, Qualitätsdokumentation der Produktion, Studie 2- Forschung von Hybrid-Antikörpern bei Krebs, Medikamentenspiegel-Bestimmung Medikamenten in der Blutgerinnung.
1999-2003 Promotion: Immunologie. MHH Hannover
1993-1998 Studium Biochemie mit Abschluss Diplom. Universität Hannover
1989-1993 Zytologie-Assistentin. Pathologisches Institut, Katharinenhospital Stuttgart
1987-1989 Ausbildung zur Zytologie-Assistentin. Mannheim