Geschichtliches

Wie ist diese Methode entstanden?

Wie hat sie sich entwickelt?

Auf welchen Elementen baut meine Arbeit auf?

 

In meinen Aufstellungen nutze ich, was Jakob Moreno (ein österreichisch-amerikanischer Arzt, Psychiater, Soziologe) in seinem Psychodrama entwickelt hat. Nämlich, dass Elemente neben Menschen in Systemen eine große Rolle spielen. Die familiären Hierarchien und Ordnungen der Liebe, hat Virginia Satir (Lehrerin, Psychoanalytikerin) in Ihren Familienskulpturen herausgearbeitet. Welche heute noch genauso aktuell sind wie damals.

Ein großer Schritt in diesem Bereich ist Milton H. Erickson (Psychiater, Psychologe, Therapeut) gelungen. Er nutzt die unpräzise Sprache als Werkzeug, da er hier dem allgemeinen Wortlaut den Freiraum zur ur-eigenen Entwicklung im Prozess lässt. Der Pionier, Bert Hellinger (kath. Theologe, Psychoanalytiker) aus Deutschland, hat diese Art der Arbeit publik gemacht, die zu Beginn sehr umstritten war. Mittlerweile ist die Arbeit des systemischen Aufstellens weiterentwickelt und hat einen deutlichen Reifegrad erfahren. Damit haben sie sich aus der provokanten bzw. provozierenden Ecke herausgeschält.

 

Stellrituale als Lösungsmittel


Stellrituale erlauben, dass unbewusste Themen, Verinnerlichtes, Verdrängtes, Übernommenes, Erlebtes und Gelerntes – bewusst, anerkannt, in Achtung zurückgegeben, verändert und gelöst werden kann. Das, was der Verstand nicht mehr zu fassen bekommt, tritt in seiner Ganzheit hervor wie beispielsweise die Lösungen der Dilemmata die im Unterbewussten verborgen sind und nun für die Heilung ans Licht schweben dürfen.

 

Begrifflichkeit der Stellrituale

Ich verwende den Begriff Stellrituale, da wir alle in unterschiedlichen Systemen gleichzeitig leben, egal ob beruflicher oder familiärer Natur.

  • Wir sind auf der einen Seite das Kind unserer Eltern (Herkunftssystem), auf der anderen Seite haben wir einen Freundeskreis oder eine eigene Familie (Gegenwartssystem).
  • Außerdem sind wir in der Schule, Ausbildung, Universität oder berufstätig, also in weiteren Systemen unterwegs.

Da Stellrituale bzw. Anliegen sich auf verschiedene Systeme beziehen (können), unterstütze ich Sie dabei, die wichtigsten Punkte zusammen zu tragen. Das beleuchten wir im Vorgespräch. In der Aufstellung selbst, helfe ich Ihnen, eine für Sie passende Lösung zu finden.

Ein Beispiel hierzu habe ich Ihnen unter Erfahrungsberichte zur Verfügung gestellt.

Wann ist ein Stellritual hilfreich?
Gerade, wenn Sie sich schon viel mit Ihren Themen beschäftigt haben und weiterhin nach Lösung streben, ist es sehr hilfreich, ein Stellritual in Anspruch zu nehmen.
Wenn Sie sich gleich zu einem Stellritual, entweder als Teilnehmer oder mit eigenem Anliegen anmelden möchten, dann können Sie hier die möglichen Termine erfahren.


Hier eine paar wenige Beispiele, welche Themen sich für ein Stellritual eignen:Herkunftsfamilie

  • Gegenwartsfamilie
  • Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
  • Partner- / Paarbeziehung
  • Symptome
  • Akute Krankheiten / chronische Krankheiten
  • Anstehende wichtige Entscheidungen / berufliche Entscheidungen
  • Arbeitsplatzkonflikte
  • Oder Ihr innerer Schweinehund ist stärker als die Neujahrsziele ;-)

 

Sie haben konkrete Fragen, wie ein Stellritual abläuft?

 

Unter FAQ (Häufig gestellte Fragen) können Sie sich vorab informieren.

 

Gruppenaufstellung


Sie haben noch nie eine systemische Aufstellung in der Gruppe erlebt?
Ich biete Ihnen an, zum Kennenlernen systemischer Aufstellungen "rein zu schnuppern" und für einen kleinen Beitrag die ersten Erfahrungen zu machen.


Sie haben bereits ein konkretes Anliegen?
Melden Sie sich gerne verbindlich zu einem Termin an! Da die Gruppengröße begrenzt ist, werde ich mich umgehend bei Ihnen melden, ob ich Ihnen Ihren Wunschtermin zusagen kann. Dieser Platz ist dann für Sie verbindlich freigehalten.


Sie können sich für kein bestimmtes Thema entscheiden?
Ich helfe Ihnen, dies spielerisch leicht, dennoch ernsthaft, herauszufinden. Ebenso helfe ich Ihnen bei der Formulierung Ihres Themas.


Einzelaufstellung


Sie möchten keine Aufstellung in der Gruppe?
In diesem Fall biete ich Ihnen eine Einzelaufstellung mittels Bodenanker an, dem ebenfalls ein Vorgespräch vorausgeht.


Es dauert Ihnen zu lange, bis ein Termin in einer Gruppenaufstellung möglich ist?
Hierzu mache ich für Sie eine Einzelaufstellung möglich, zu einem zwischen uns vereinbarten Termin. Sie bringen zu Ihrem persönlichen Stellritual 2-3 Repräsentanten Ihrer Wahl aus der nächsten Umgebung mit.



Termine Stellrituale

 

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die Teilnahme an einer Aufstellungsgruppe bei mir vorher anmelden müssen!


Gruppenaufstellungen Auskunft und Anmeldung:


praxis@kerstin-kofler.de
0151 5375 2457 (ab 18:00)

 

Jahresgruppe jeder 2. Freitag im Monat:


Uhrzeit: 15 Uhr bis ca. 18 Uhr
Ort: Ginsterstr. 11, 78136 Schonach
9
Offene Gruppenaufstellung jeden letzten Samstag im Monat:
Uhrzeit: 17 Uhr bis ca. 20 Uhr
Ort: Ginsterstr. 11, 78136 Schonach


Einzelaufstellung:


Zum Vereinbaren des Termins
nehmen Sie bitte direkt mit mir Kontakt auf, telefonisch oder per Email.